Tragen Sie hier Ihren Suchbegriff ein und drücken Sie anschließend die Enter-Taste.
  • Mein Konto
  • Kategorien

Warenkorb

Schließen
Versand nach DE: nur 3,90€          Portofrei nach DE: ab 45 €           klimaneutral mit DHL gogreen           Abholung möglich         
Menü
close
Tragen Sie hier Ihren Suchbegriff ein und drücken Sie anschließend die Enter-Taste.

Siegel + Zertifizierungen

Siegel + Zertifizierungen

Bei den vielen Siegeln und Zertifizierungen die es gibt, kann man leicht den Überblick verlieren.
Hier erklären wir kurz und einfach, welche Kennzeichnungen Sie bei unseren Herstellern finden können. 



spiel gut

Gutes Spielzeug unterstützt die Entwicklung von Kindern in dem es ihre Fantasie anregt anstatt einzuengen, Erwartungen nicht enttäuscht, und gleichermaßen vielfältige wie fortwährende Spielmöglichkeiten bietet. Zudem ist gutes Spielzeug umweltverträglich, sicher und entspricht in seiner Haltbarkeit und Lebensdauer dem Spielzweck. spiel gut ausgezeichnete Spielsachen erfüllen diese und weitere Kriterien.

Gegründet 1954 als gemeinnütziger Verein - Arbeitsausschuß Kinderspiel + Spielzeug e.V. - ist das spiel gut Siegel heute eine der wichtigsten und renommiertesten Auszeichnungen für gutes und pädagogisch wertvolles Spielzeug in Deutschland.
Dabei werden Spielsachen unter bestimmten Kriterien begutachtet. In das Gesamtergebnis fließen zudem die Rückmeldungen aus der Praxiserprobung mit Kindern in Familien oder Kindertagesstätten ein. Wenn es am Ende heißt: „Von Kindern erprobt und von Fachleuten für gut befunden“, wird das Spielzeug mit dem spiel gut Siegel ausgezeichnet.

Mit dem spiel gut Siegel ausgezeichnetes Spielzeug finden Sie z.B. bei Naseweiss oder Nanchen Natur.

Quellennachweis: Arbeitsausschuß Kinderspiel + Spielzeug e.V.  - www.spielgut.de



Holzspielzeug aus nachhaltiger Forstwirtschaft

Zur Sicherstellung von Qualitätsstandards bei der Produktion von Spielzeug und Accessoires aus Holz greifen die Hersteller auf anerkannte Überwachungs- und Zertifizierungssysteme für umweltverträgliche, sozial nachhaltige und naturnah bewirtschaftete Baumbestände zurück. Hierzu zählen regional oder national wirksame Initiativen zur Qualitätssicherung von einzelnen Herstellern ebenso, wie auch die allgemein bekannten weltweit agierenden Zertifizierungssysteme. Bei der Auswahl des zu verarbeitenden Holzes ist es ebenso wichtig, dass es eine nachvollziehbare, unzweifelhafte Herkunft aufweisen kann. 


Eine  der bekanntesten Initiativen zur Förderung einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung ist z.B. das Zertifizierungssystem des FSC. Durch dieses System wird festgelegt welche ökologischen und sozialen Minimumstandards bei der Bewirtschaftung von Wäldern eingehalten werden müssen. Die Einhaltung dieser Standards wird jährlich durch unabhängige Prüfer bei jedem Waldbesitzer vor Ort überprüft. Im Rahmen der Weiterverarbeitung soll durch weitere Prüfungen sichergestellt werden, dass FSC-zertifiziertes Holz nicht unerlaubt mit nicht-kontrollierten Hölzern vermischt und gekennzeichnet wird. Der FSC stellt somit ein Warenzeichen zur Verfügung, an dem der Verbraucher verantwortungsvolle und glaubwürdige Waldbewirtschaftung erkennen kann.

Quellennachweis: Verein für verantwortungsvolle Waldwirtschaft e.V. - www.fsc-deutschland.de

FSC-zertifizierte Hölzer werden bei den Produkten von Wooden Story verwendet.
Holz aus unterschiedlichen Zertifizierungssystemen finden wir z.B. bei den den Produkten von Walter, Nic oder Glückskäfer.
Bei den Spielzeugen von Plantoys handelt es sich um ein gelungenes Beispiel einer regional wirksamen Herstellerinitiative.



Biologisch hergestellte Naturfasern und Tiererzeugnisse

kontrolliert biologische Tierhaltung (kbT) und kontrolliert biologischer Anbau (kbA)

In den Ländern der EU gilt als Basis für die Zertifizierung von biologisch bzw. ökologisch hergestellten Erzeugnissen die sog. EG-Öko-Verordnung. Diese regelt die Produktionsabläufe und macht Vorgaben für die weitere Behandlung von biologischen Produkten sowie deren Zertifizierungen. Es fließen Aspekte des Umweltschutzes, des Tierschutzes sowie Grundsätze des Verbraucherschutzes in die Regelungen ein.

Die Zertifizierung aus kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT) ist bei Spielzeugen unter anderem immer dann interessant, wenn Tierhaare und Fellbestandteile bei den Erzeugnissen zur Verwendung kommen. Schafschurwolle z.B. als Strickmaterial oder Füllung bei Kuscheltieren und Stoffpuppen, genauso wie daraus hergestellte Decken oder andere Textilien spielt hierbei eine Rolle.
Das kbT-Siegel ist ein Hinweis auf die Herstellungsbedingungen von Wollprodukten. Wenn ein Produkt zu mehr als 95% aus kontrolliert biologisch erzeugten Tierhaaren besteht, darf es das kbT-Siegel tragen.

Die Schafe müssen, gemäß den Richtlinien für ökologischen Anbau, artgerecht gehalten werden. Es wird z.B. vorgeschrieben, das die Tiere in Herden mit geringer Besatzdichte auf ausreichend großen, wechselnden Weideflächen gehalten werden und sich natürlich fortpflanzen dürfen. Zudem dürfen keine Masthilfen und keine Pestizide in der Parasitenbekämpfung an den Tieren oder auf den Weideflächen verwendet werden. Das Mulesing, das Entfernen der Haut rund um den Schwanz bei Lämmern, ist ebenfalls verboten.

Mit der Zertifizierung aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) erfahren wir im wesentlichen dass die im Produkt verwendeten Naturfasern oder natürlichen Bestandteile aus ökologischem Landbau stammen und die Rohstoffe dadurch die Basis für ein schadstofffreies und unbedenkliches Spielzeug sind.
Darüber hinaus ist der zugrunde liegende landwirtschaftliche Produktionsvorgang nachhaltig und kommt ohne Gentechnik und ohne Umweltbelastung aus. So wird z.B. der Anbau von Baumwolle kbA ausschließlich mit natürlicher Schädlingsbekämpfung und unter Verzicht auf chemische Dünger und Pestiziden erlaubt. Natürliche Fruchtwechsel werden beachtet, Monokulturen vermieden. Dadurch werden Böden, Wasser und Luft geschont und es profitiert auch die Natur um die Anbauflächen herum. Genauso wie die vom ökologischem Landbau lebenden Menschen, die den Kontakt zu chemischen Düngern und Pestiziden vermeiden können, für ihre Arbeit fair bezahlt werden und für ihre Erzeugnisse angemessenere Preise erzielen.

Bei little matters begegnet uns die Zertifizierung kbA und kbT z.B. bei den Kuscheltieren von Senger oder bei den Puppen von Nanchen Natur.



GOTS

Der Global Organic Textile Standard (GOTS) ist als weltweit führender Standard für die Verarbeitung von Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern anerkannt. Auf hohem Niveau definiert er umwelttechnische Anforderungen entlang der gesamten textilen Produktionskette und gleichzeitig die einzuhaltenden Sozialkriterien. Der Standard deckt Herstellung, Konfektion, Verpackung, Kennzeichnung, Handel und Vertrieb aller Textilien ab, die aus mindestens 70% bzw.95% kontrolliert biologisch erzeugten Naturfasern bestehen.

Zu den umfangreichen Umweltkriterien zählen weiterhin u.a. ein Verbot problematischer Zusätze, Ausschluss von PVC und Phtalaten, Minimierung von Abfällen und Abwässern. Darüber hinaus gelten hohe technische Qualitätsanforderungen und soziale Standards wie das Verbot von Kinderarbeit und die Einhaltung von Mindestlöhnen.

Sie finden GOTS zertifizierte Artikel in unserem Shop beispielweise bei den Decken von quschel , bei kikadu oder bei roommate.

Quellennachweis: www.global-standard.org - Global Standard gemeinnützige GmbH



OEKO-TEX STANDARD 100 

Dieses Siegel gehört zu den weltweit bekanntesten Labels für schadstoffgeprüfte Textilien. Es steht für Kundenvertrauen und hohe Produktsicherheit.
Ist ein textiler Artikel mit dem STANDARD 100 Label ausgezeichnet, können Sie sich darauf verlassen, dass alle Bestandteile dieses Artikels, d.h. auch alle Fäden, Knöpfe und sonstige Accessoires, auf Schadstoffe geprüft wurden und der Artikel somit gesundheitlich unbedenklich ist. Die Prüfung wird von unabhängigen Instituten auf der Grundlage eines umfangreichen Kriterienkatalogs durchgeführt.

Dieser Standard prüft ausschließlich auf Schadstoffrückstände im Enderzeugnis. Die Anforderungen bezüglich Schadstoffreiheit sind ähnlich streng wie etwa bei GOTS. Es werden 10 der 11 wichtigsten Detox-Chemikaliengruppen geprüft. Herstellung und soziale Standards bleiben allerdings unberücksichtigt. Dieses unterscheidet ihn z.B. vom GOTS- Zertifikat.

Oeko-Tex Standard 100 zertifiziert sind einige Füllmaterialien bei roommate.

Quellennachweis: www.oeko-tex.com   und   www.greenpeace.de  Textilsiegel im Greenpeace-Check



Natürliche Inhaltsstoffe

NCP Standard
Das Nature-Care-Product Siegel zeichnet u.a. Spielwaren aus, die aus natürlichen Ursprungsmaterialien möglichst in Bio-Qualität bestehen. Dabei dürfen keine gesundheits- oder umweltgefährdende Produkte verwendet werden und alle Inhaltsstoffe müßen frei von Mikroplastik sein. Ferner gilt ein Verzicht auch auf Bio-Plastik, auf Gentechnik und auf Tierversuche. Beim NPC-vegan- Standard muß es sich darüber hinaus um ein veganes Naturprodukt handeln, das also weder aus noch durch tierische Inhaltsstoffe entsteht.

Das NPC-vegan Siegel wird z.B. bei den Fingerfarben von neogrün vergeben.

Quellennachweis: www.gfaw.eu/ncp  - GfaW Gesellschaft für angewandte Wirtschaftsethik mbH - 


Scroll To Top

#title#

#price#
×